• Buecherei Titelmit Schatten

Pressestimmen

 

06. 10. 2021, Servus Nachbar, Online

Irina Blümel-Kolck betreibt ab heute ein Pottendorf ehrenamtlich eine „Erlesene Bücherei“! Landesrat DI Ludwig Schleritzko kam zur offiziellen Eröffnung!
Ein echter „Bücherwurm“ ist die Pottendorferin Irina Blümel-Kolck. Die gedruckten Buchstaben zwischen zwei Buchdeckeln sind ihre große Leidenschaft.
Gemeinsam mit ihrer Familie hatte sie am 31. Juli die Idee, dass eine Bücherei eine Bereicherung für ihre Heimatgemeinde sei. Innerhalb kürzester Zeit gründete sie den „Verein für Bildung und Kultur Pottendorf“ und verwirklichte ihren Traum.
Heute wurde die „Erlesene Bücherei“ in der Hauptstraße 20 offiziell eröffnet. Geöffnet ist jeden Mittwoch von 16 bis 19 Uhr und jeden Samstag von 9 bis 13 Uhr.
Insgesamt gibt es 1.700 Medien zum Ausborgen. Über den noe-book.at E-Media Pass stehen weitere 15.000 Titel zum Verleih bereit.
Familienkarten kommen auf eine Jahresgebühr von 30 Euro (inkl. noe-book 35 Euro). Danach sind die Jahreskarten nach Alter gestaffelt. Eine Karte für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren kommt beispielsweise auf 10 Euro (inkl. noe-book 12 Euro).
Die Gebühren werden ausschließlich dafür verwendet, neue Medien anzukaufen und die Bücherei, die im Blümel-Kolcks Privathaus untergebracht ist, up-to-date zu halten. Die Arbeit der Vereinsmitglieder erfolgt ehrenamtlich.
Blümel-Klocks Ziel: „Ich will Leute zum Lesen bringen. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen will ich die Liebe zum Buch wecken.“
Entstanden ist das Projekt in Zusammenarbeit mit „Treffpunkt Bibliothek“ des Landes Niederösterreich. Deren Servicestellenleiterin Mag. Verena Resch war bei der Eröffnung vor Ort und wünschte viel Erfolg.
Ebenso wie Landesrat DI Ludwig Schleritzko, der auch vorbeischaute, um zur Eröffnung und Vereinsgründung zu gratulieren. Schleritzko verriet, dass er besonders Bücher von T. C. Boyle und Ken Follett verschlingt, aber auch gerne Sachbücher liest. Ebenso empfahl er unbedingt „Arm und Reich“ von Jared Diamond zu lesen. Durch seinen 2,5 Jahre alten Sohn kommt er derzeit viel mit Kinderbüchern in Berührung.
Bei der „Erlesenen Bücherei“ soll es nicht bleiben. Sie soll der Startschuss für weitere Aktivitäten des Verein sein.

07. 10. 2021, Monats Revue Facebook

In der Hauptstraße 20 in Pottendorf wurde am 6. Oktober 2021 feierlich eine neue Bücherei eröffnet. Irina Blümel-Kolck ist die Obfrau des neu gegründeten „Verein für Bildung und Kultur Pottendorf“ und konnte Landesrat Ludwig Schleritzko als prominenten Gast begrüßen.

Link zum Video: https://www.facebook.com/monats.revue/videos/459328429200511


07. 10. 2021, Monats Revue Online

In der Hauptstraße 20 in Pottendorf wurde am 6. Oktober 2021 feierlich eine neue Bücherei eröffnet. Irina Blümel-Kolck ist die Obfrau des neu gegründeten „Verein für Bildung und Kultur Pottendorf“ und konnte Landesrat Ludwig Schleritzko als Prominenten Gast begrüßen. 
„Die Idee entstand vor einiger Zeit gemeinsam mit meiner Familie“, erzählt Irina Blümel-Kolck. Die gelernte Pädagogin betreibt schon seit einiger Zeit den Online-Buchhandel dieerlesene.at, wo sie sich auf Buchboxen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene spezialisiert hat. Jetzt hat sie sich gemeinsam mit dem Verein in ihrem Wohnaus in der Hauptstraße den Traum von der eigenen Bücherei verwirklicht. Entstanden ist das Projekt in Zusammenarbeit mit „Treffpunkt Bibliothek“ des Landes Niederösterreich. Die Leiterin der Servicestelle von „Treffpunkt Bibliothek“, Mag. Verena Resch, freut sich über das Angebot, das es ab sofort in Pottendorf gibt. 
Landesrat Ludwig Schleritzko gratulierte zu dem gelungenen Projekt. Als für Bücherei zuständiger Landesrat war es ihm ein persönliches Anliegen, persönlich in Pottendorf vorbei zu schauen. In seinen Grußworten outete sich der Landesrat als lesebegeisterter Politiker. „Ich nehme mir sehr oft vor dem Einschlafen 20 Minuten Zeit, um in einem Buch zu lesen“, erzählt er. Aber auch mit seinem zweieinhalbjährigen Sohn liest er sehr gerne Kinderbücher. „Es freut mich daher, dass es hier in Pottendorf jetzt ein breites Angebot für Jung und Alt gibt“, so der Landesrat. 
Die Bücherei hat Mittwoch von 16 bis 19 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Die jährliche Entleihungsgebühren betragen für Kinder 10 Euro (inkl noe-book 12 Euro), für Jugendliche 12 Euro (inkl noe-book 15 Euro), für Erwachsene 20 Euro (inkl noe-book 25 Euro) oder die Familienkarte für 30 Euro (inkl. noe-book 35 Euro). Es stehen in Pottendorf über 1.700 Medien (Bücher, Magazine & Spiele) zur Verfügung, die mit der Jahresgebühr kostenlos für 2 Wochen (maximal 4 Wochen) ausgeborgt werden können. Zurückgegeben können die Bücher jederzeit bei der „Bücherklappe“.  Das Angebot gilt auch für Bürger die nicht aus Pottendorf sind! 

Link zum Artikel: https://www.monatsrevue.at/buecherei-die-erlesene-buecherei-pottendorf-eroeffnet/

buchreihe klein

Buchspenden:

Der überwiegende Teil an Büchern für unsere öffentliche Bücherei ist durch zahlreiche großzügige Spenden zusammengekommen.
Wenn auch du Bücher für die öffentliche Bücherei Pottendorf hast, schreib uns einfach eine Nachricht.
Wir suchen immer wieder Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu unterschiedlichen Genres (Krimi, Thriller, Romane, Bellestrik, Fantasy, Science Fiction, uvm.) und gerne auch englischsprachige Bücher.
Die Bücher sollten jedoch nicht älter als 10 Jahre sein (bei Sparbüchern würden wir aber vielleicht eine Ausnahme machen)

So kommst du zur erlesenen Bücherei Pottendorf

 

Durch Drücken auf Ok erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden